Doppelwandige Diesel-Tankanlagen

 

Doppelwandige Diesel-Tankanlagen

Unser Sortiment umfasst Tankanlagen von 400 Litern bis 30.000 Litern Fassungsvermögen.

Doppelwandige Tankanlagen können auch in Wasserschutzgebieten ohne Auffangwanne aufgestellt werden. Je nach Modell ist eine Aufstellung im Gebäude oder im Freien möglich. Zum Teil können die Einzel-Tankanlagen auch als Batterie geschaltete werden. Die Tankanlagen bestehen wahlweise aus Stahl, HD-PE oder aus witterungsbeständigem GFK. Je nach Tankanlage stehen verschiedene Elektropumpen mit Automatik-Zapfpistole zur Verfügung, oder Sie entscheiden sich für eine Komplettvariante.

Bei allen Lagertankanlagen ist eine einmalige TÜV-Abnahme nach Aufstellung erforderlich.

Die länderrechtlichen Aufstellungsbedingungen sind zu beachten.

 

Sonja Karl-Götz

Sonja Karl-Götz

02364-50499-19

Stationäre Kraftstofftank kaufen bei WAGNER -

alles was Sie über stationäre Tankanlagen wissen und beachten sollten

Als Onlineshop für Industrieartikel führen wir neben dem Vertrieb, der Vermietungder Schulung und der Ersatzteilbeschaffung von und für Stapler ein breites Sortiment an Industrieartikeln, die unter anderem Transportgeräte, Lager- und Werkstattbedarf, Winter-, sowie Außenanlagen- und Agrartechnik beinhalten. Spezieller Schwerpunkt sind hier unsere Artikel aus der Umwelttechnik: Kraftstofftanks und Tankanlagen. Wenn Sie also die Anschaffung eines Kraftstofftankes in Erwägung ziehen, finden Sie hier einige Punkte, die Sie bei der Auswahl der richtigen Tankanlage unterstützen und Ihnen weiterhelfen, wenn es um Fragen wie Aufstellungen, Zulassungen etc. geht.

Kraftstofftanks werden speziell dann benötigt, wenn größere Gerätschaften, sowie Maschinen auf eine durchgehende Versorgung angewiesen sind, damit der Betrieb ununterbrochen laufen kann. Maschinen, die sich im Dauereinsatz befinden, benötigen zwingend eine durchgehende Versorgung mit Treibstoff, da meist keine Zeit für einen langen Tankvorgang ist und sie ansonsten teure Stillstandzeiten in Kauf nehmen müssten.

 

Was ist ein Kraftstofftank oder eine Eigenverbrauchstankstelle mit geringem Verbrauch?

Wenn Sie einen Kraftstofftank aufstellen und ihn verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass diese Tankanlage für die Allgemeinheit nicht zugänglich ist, da dies nicht erlaubt ist. Laut der TRwS 781 besitzen diese Eigenverbrauchstankstellen ein geringes Lagervolumen, sowie einen geringen Jahresdurchsatz, der lediglich dazu dienen soll, eigene Fahrzeuge und Maschinen zu betanken.

Dank der TRwS 781 Abschnitt 2.1.2 ist es Ihnen möglich eine sogenannte “Eigenverbrauchstankstelle mit geringem Verbrauch” aufzustellen für die einige Sonderregelungen, bezogen auf die Betreiberpflichten, gelten.

Neben Diesel eignen sich Kraftstofftanks, egal ob mobil oder stationär, je nach Modell für Diesel, AdBlue®, SchmierstoffBenzin und für Öle. Ein mobiler Kraftstofftank eignet sich speziell für den Transport und die Betankung unterwegs. Der stationäre Kraftstofftank eignet sich speziell für die stationäre Betankung innerhalb des Betriebes.

Eine Eigenverbrauchstankstelle setzt sich aus einem Kraftstofftank und einem Abfüllplatz zusammen.

Um den stationären Kraftstofftank für Diesel, AdBlue® oder für Benzin nutzen zu dürfen, benötigen Sie zwingend einen Abfüllplatz - ohne diesen ist die Nutzung des Kraftstofftankes unzulässig.

 

 

Daher besteht eine Einheit immer aus stationärem Lagertank + Abfüllplatz.

 


 

Für welche Medien eignen sich die Kraftstofftanks aus unserem Shop?

Dieseltanks und Heizöltanks

In unserem Onlineshop finden Sie unterschiedliche Tankanlagen. Neben dem beliebten Dieseltank, der sich zur Lagerung von Diesel, RME und Heizöl eignet, bieten wir Ihnen zudem auch spezielle Heizöltanks an, die über eine spezielle Pumpe verfügen und daher nicht nur zur Lagerung, sondern auch zu Entnahme geeignet sind.

 

Benzin- Kraftstofftank

Unsere Kraftstofftanks für Benzin sind nur für die Lagerung und die Entnahme von Benzin geeignet und können für kein anderes Medium genutzt werden.

 

Schmierstofftanks

Unsere Schmierstofftanks eignen sind für alle Schmierstoffe und Öle aller Viskoseklassen. Welche Pumpe Sie für welches Öl nutzen müssen, gibt Ihnen der Begriff SAE an. An diesem können Sie problemlos erkennen welche Viskosität Ihr Schmierstoff oder Öl besitzt und welche Pumpe Sie dafür benötigen. Die gängigsten Öle sind Motoren-, Getriebe- und Hydrauliköle.

 

AdBlue®- Kraftstofftank (als Einzeltank oder als Kombinationstank mit Diesel erhältlich)

AdBlue® ist ein wässriger Harnstoff und ein Dieselzusatzstoff, der zur Vermeidung von Abgasen im Diesel dient. Wir bieten Ihnen in unserem Shop eine Vielzahl an stationären Kraftstofftanks, sowie an mobilen Tankanlagen an. Zudem finden Sie in unserem Shop auch eine Vielzahl an Kombi-Tankanlagen, die über zwei Tanks und zwei Pumpen verfügen. So können Sie den Kraftstoff Diesel und den Zusatzstoff AdBlue® getrennt voneinander aber zusammen lagern. AdBlue® ist korrosiv, sodass spezielle Materialien für die Herstellung der Kraftstofftanks erforderlich sind.

 


 

Wer darf einen Kraftstofftank benutzen?

Der Kraftstofftank darf immer von derjenigen Person genutzt werden, die den jeweiligen Betrieb betreibt oder die von dem jeweiligen Betreiber eine entsprechende Unterweisung erhalten hat und dazu befugt wurde.

 


 

Wann eignet sich ein stationärer Kraftstofftank?

Ein stationärer Kraftstofftank eignet sich immer dann, wenn Sie große oder mehrere Geräte nutzen, die regelmäßig mit einem entsprechendem Treibstoff versorgt werden müssen.

Gerade in der Industrie, der Landwirtschaft oder auch in anderen größeren Betrieben laufen die jeweiligen Geräte im Dauereinsatz und sind deshalb darauf angewiesen durchgehend mit Kraftstoff versorgt zu werden.

Eine externe Betankung kostet viel Zeit und Geld, Gabelstapler oder Landwirtschaftsfahrzeuge, die mit Diesel betrieben werden, verfügen zum Beispiel nicht immer über Straßenzulassungen und können an normalen Tankstellen nicht betankt werden.
Die Nutzung einer Eigenbedarfstankanlage ist hier unumgänglich.

 


 

Der Unterschied zwischen einem einwandigen und einem doppelwandigen Kraftstofftank

Einwandiger Kraftstofftank

Einwandige Kraftstofftanks verfügen über nur eine Wand, also einen Behälter und sind somit mit keiner Auffangwanne versehen. Dadurch dürfen einwandige Kraftstofftanks nicht in Wasserschutzgebieten aufgestellt und verwendet werden. Sie bestehen entweder aus Stahl, PE oder aus hochwertigem und robustem GFK.

Kraftstofftanks aus GFK verfügen über eine transparente Tankwand, sodass die Füllstandskontrolle besonders leicht möglich ist.

Verfügen die einwandigen Tankanlagen über ein Prüfzeichen, sowie über eine bauaufsichtliche Zulassung, können sie bis zu einem Fassungsvermögen von maximal 2.000 Litern ohne Auffangwanne, jedoch mit einem flüssigkeitsdichten Boden, der eine 1 cm dicke Aufkantung besitzt ( z.B Dichtflächenelement) aufgestellt und verwendet werden.

Nutzen Sie einen einwandigen Kraftstofftank als Tankbatterie, ist diese Art der Aufstellung bis zu einem Fassungsvermögen von maximal 10.000 Litern möglich.

 

Doppelwandiger Kraftstofftank

Bei einem doppelwandigen Kraftstofftank ist die Auffangwanne im Kraftstofftank selber integriert, daher ist er doppelwandig. Aufgrund dieser doppelten Wand können Sie einen doppelwandigen Kraftstofftank problemlos im Innen- und Außenbereich, sowie in Wasserschutzgebieten aufstellen.

Je nachdem, aus welchem Material die Außenwand besteht, ist eine Lagerzulassung für einen doppelwandigen Kraftstofftank möglich. Bei einem einwandigen Kraftstofftank besteht diese Möglichkeit nicht.

 


 

Kraftstofftank als Komplettpaket oder als Tankanlage ohne Zubehör

In unserem gut sortierten Shop finden Sie eine Vielzahl von Tankanlagen. Einige davon werden als Komplettpaket angeboten. Das heißt, sie stellen sozusagen ein “Starterpaket” dar. In diesem Kombipaket ist alles enthalten was Sie für den Betrieb dieser Tankanlage benötigen - Tankanlage, Pumpe und ggf. Zubehör. Die Pakete sind verschieden zusammengebaut, sodass es Basic-Komplettpakete und auch Premium-Komplettpakete gibt.

Selbstverständlich finden Sie in unserem Shop auch Tankanlagen, die komplett ohne Zubehör geliefert werden. Diese können Sie sich anhand des Zubehörs selbst zusammenstellen ganz nach Ihrem Bedarf und den verwendungsgestellten Anforderungen. In diesem Fall ist neben dem Zubehör auch die Pumpe frei wählbar. Zudem können Sie entscheiden, ob Sie eine Tankanlage mit einem Stahl- oder einem Kunststofftank wünschen.
Sicher ist: Sie finden in jedem Fall den passenden Kraftstofftank für Ihren Bedarf.


Tankanlagen Zubehör finden Sie hier!


 

Unterschied zwischen Kraftstofftanks für den Innen- und den Außenbereich

In unserem Sortiment führen wir Kraftstofftanks, die sich für den Innen- oder für den Außenbereich eignen. Hier gibt es erhebliche Unterschiede, die einen Kraftstofftank für den Innen- oder für den Außenbereich ausmachen.

 

Kraftstofftank für den Innenbereich

Kraftstofftanks für den Innenbereich benötigen keine Abdeckung für die Pumpe.
Es gilt, jeder Kraftstofftank, der für den Außenbereich nutzbar ist, darf auch im Innenbereich verwendet werden. Jedoch dürfen Kraftstofftanks, die für den Innenbereich konzipiert sind, aufgrund der fehlenden Haube / Abdeckung, nicht im Außenbereich aufgestellt werden.

Wenn Sie einen Kraftstofftank im Innenbereich aufstellen, müssen Sie darauf achten, dass der Raum ausreichend belüftet wird.

 

Kraftstofftank für den Außenbereich

Ein Kraftstofftank für den Außenbereich muss zwingend über eine Abdeckung / Haube für die Pumpe oder den jeweiligen Entnahmebereich verfügen, sodass Feuchtigkeit und Ähnliches nicht in die Tankanlage laufen kann, der Behälter muss aus einwandigem oder doppelwandigem PE, GFK oder aus Stahl bestehen und darf keine Ummantelung aus Blech haben und der Behälter muss für die Aufstellung im Außenbereich zugelassen sein. Achten Sie daher bitte darauf, dass die von Ihnen gewählte Tankanlage entweder über eine Abdeckung verfügt oder diese als Zubehör erhältlich ist.

 

Die Verwendung eines Kraftstofftanks, wenn es regnet

Grundsätzlich gilt, dass wenn Niederschlagswasser mit Kraftstoffen aller Art in Kontakt kam und dadurch verunreinigt wurde (z.B. auf einer Abfüllfläche) darf dieses Niederschlagswasser nicht mehr in den Boden sickern und auch nicht in die Kanalisation oder in ein Gewässer geleitet werden. Hierfür muss eine spezielle Entsorgung des verunreinigten Niederschlagswassers erfolgen oder aber es muss über eine geeignete Abscheideranlage abgeleitet werden.

Für Eigenverbrauchstankstellen mit geringem Verbrauch gibt es eine gesonderte Regelung, die besagt, dass wenn der Kraftstofftank über einen flüssigkeitsdichten Verschluss verfügt, der außerhalb der Betankung geschlossen ist und wenn die Abfüllfläche überdacht ist, keine Abscheideranlage zur Sammlung und zur Entsorgung des verunreinigten Niederschlagswassers nötig ist.

 


 

Richtlinien, Verordnung für die Lagerung von Diesel

Welche Richtlinien und Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ein stationärer Dieseltank genutzt werden darf?

Seit dem 01.08.2017 gibt es eine neue Verordnung, die genau beschreibt, wie der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) auszusehen hat. Die neue Verordnung ist eine Vereinheitlichung, die die vorherigen 16 Verordnungen über den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zusammengefasst. Dadurch wird die TRwS 781 (Tankstellen für Kraftfahrzeuge) bundesweit als allgemein anerkannte Regel der Technik nach § 62 Absatz 2 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) angesehen. In der besagten TRwS 781 sind alle Anforderungen für Kraftstofftanks genauestens definiert.

 

Richtlinien, Bedingungen und Verordnungen für den Lagertank:

  • Der Lagerbehälter muss über ein Prüfzeichen oder über ein Übereinstimmungszertifikat verfügen oder mit einer bauaufsichtlichen Zulassung versehen sein
  • Ab einem Fassungsvermögen von 1000 Litern besteht eine Anzeigepflicht
  • Ab einem Fassungsvermögen von 5000 Litern muss eine Baugenehmigung beantragt und erteilt werden, wenn die Stationäre Tankanlage überirdisch aufgestellt wird. 
  • GFK-Behälter können bis 2.000 Liter Fassungsvermögen ohne Auffangwanne genutzt werden, benötigen jedoch eine Aufstellung auf einem flüssigkeitsdichten Boden mit einer 1 cm hohen Aufkantung z.B. durch ein Dichtflächenelement. Bei einer Batterie-Tankanlage liegt die Grenze bei 10.000 Litern. Behälter anderer Materialien müssen doppelwandig sein oder über eine Auffangwanne verfügen.
  • Stellen Sie Ihren Kraftstofftank im Freien auf, muss er dazu zugelassen sein. 
  • Für die Aufstellung eines Dieseltanks benötigen Sie einen Anfahrschutz in Form einer Leitplanke, großen Feldsteinen oder einer hohen Schwelle, sowie die Möglichkeit einer Befüllung mittels Tankwagen-Anschluss
  • Bei Kraftstofftanks, die über ein Fassungsvermögen von 1000 Litern verfügen, benötigen zwingend ein automatisches Zapfventil. Kraftstofftanks mit darunterliegenden Fassungsvermögen, benötigen dieses automatische Zapfventil nicht zwingend. Hier benötigen Sie jedoch mindestens eine von Hand betriebene Pumpe inklusive einem Absperrhahn, der am Füllschlauch angebracht ist. Selbst wenn die Pumpe eine elektrische Ausführung ist, gilt diese Regelung, wenn die Pumpe während der Stillstandzeiten, mit einem von Hand betätigten Schalter, vom Stromnetz getrennt werden muss
  • Der Kraftstofftank muss über fest verbaute Befüllstutzen verfügen, die mit einer Tankwagenkupplung versehen sind
  • Verfügt der Kraftstofftank über eine Tankwagenkupplung, so benötigt er zusätzlich einen Grenzwertgeber
  • An der Pumpe muss eine Hebersicherung angebracht sein
  • Bis zu einer Anlagengröße von 10.000 Litern unterliegen Sie nicht der Fachbetriebspflicht
  • Alle bestehenden Brandschutzbestimmungen sind einzuhalten

 

Richtlinien, Bedingungen und Verordnungen für den Diesel-Abfüllplatz:

  • Die Größe des Abfüllplatzes muss ausreichend sein. Die richtige Größe berechnen Sie indem Sie folgende Formel berechnen: Radius des beweglichen Schlauches + 1 Meter für den Spritzschutz
  • Das Fassungsvermögen des Abfüllplatzes muss ausreichend sein. Dieses berechnen Sie mit folgender Formel: Pumpenleistung x 3 Minuten
  • Der Wirkbereiche kann durch eine Spritzschutzwand verkleinert werden
  • Eine Spritzschutzwand mit einer Höhe von mindestens einem Meter und einer ausreichenden Breite ist aufzustellen
  • Bindemittel und Feuerlöscher müssen stets griffbereit sein

 

Lageranlage besteht immer aus Kraftstofftank und Abfüllplatz -

eine Aufstellung des Lagertankes ohne Abfüllplatz ist nicht zulässig!

 

Diesel-Abfüllplätze finden Sie hier!

 

Welche Pflichten habe ich als Betreiber, wenn ich einen Dieseltank aufstellen möchte?

  • Wenn Sie einen Dieseltank nutzen, der ein Fassungsvermögen von 1.000 Litern überschreitet, sind Sie dazu angehalten, dies bei der unteren Wasserbehörde anzuzeigen.
  • Für Dieseltanks mit einem Fassungsvermögen von mindestens 5.000 Litern Fassungsvermögen muss ein Bauantrag gestellt und eine Baugenehmigung erteilt werden
  • Bei einem Dieseltank mit einem Fassungsvermögen von mehr als 1.000 Litern müssen Sie zudem einen Sachverständigen damit beauftragen die Inbetriebnahme nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) für Tankstellen durchzuführen.
  • Bei Dieseltanks mit einem Fassungsvermögen von mindestens 10.000 Litern müssen Sie alle fünf Jahre eine wiederkehrende Prüfung durch einen Sachverständigen durchführen lassen, der die Prüfung nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) von Tankanlagen mit mehr als 10.0000 Litern durchgeführt.
  • Feuerlöscher und Ölbindemittel müssen bereitgestellt werden
  • Die Betriebsanweisung hat gut ersichtlich auszuhängen
  • *je nach Aufstellungsort können erweiterte Vorgaben zwingend erforderlich sein. Wir geben keine Garantie auf Vollständigkeit. Informationen für Ihren Aufstellungsort erfragen SIe bitte bei Ihrer zuständigen unteren Wasserbehörde. 

 


 

Richtlinien, Verordnungen für die Lagerung von Benzin

Welche Richtlinien und Bedingungen müssen erfüllt sein, damit eine stationäre Benzin-Tankanlage genutzt werden darf?

Die Anforderungen an eine Benzin-Tankanlage sind ähnlich wie die der Dieseltanks, allerdings sind sie noch etwas strenger. Da die Wassergefährdungsklassen höher liegen als die von Diesel und der Flammpunkt gleichzeitig niedriger ist (leicht entzündlich nach GefStoffV), sind die Auflagen strenger, als die von Diesel. Definiert sind die Anforderungen an eine Tankanlage in der TRwS 781.

 

Richtlinien, Bedingungen und Verordnungen für den Lagertank:

  • Der Lagerbehälter muss über ein Prüfzeichen oder über ein Übereinstimmungszertifikat verfügen oder mit einer bauaufsichtlichen Zulassung versehen sein
  • Der Kraftstofftank für Benzin benötigt eine Zulassung für die Aufstellung im Freien
  • Der Kraftstofftank für Benzin muss doppelwandig sein oder über eine Auffangwanne verfügen
  • Ein Abstand von mindestens 10 Metern zu einem Gebäude ist einzuhalten, soweit dieses nicht feuerbeständig ist (F90 gemäß DiN 4102).
  • Für die Aufstellung eines Kraftstofftanks benötigen Sie einen Anfahrschutz in Form einer Leitplanke, großen Feldsteinen oder einer hohen Schwelle
  • Eine Überfüllsicherung bzw. ein Grenzwertgeber muss am Kraftstofftank vorhanden sein
  • Die Befüllung muss mit festem Anschluss erfolgen
  • Für die Befüllung des Kraftstofftankes muss ein Gaspendelanschluss vorhanden sein
  • Die Abgabeeinrichtung benötigt ein Automatik-Zapfventil
  • Ein Not-Aus-Schalter muss an der Abgabeeinrichtung vorhanden sein
  • Die Abgabeeinrichtung muss über ein Heberschutzventil verfügen

 

Richtlinien, Bedingungen und Verordnungen für den Benzin-Abfüllplatz (Betoniert mit Ölabscheider):

  • Die Größe des Abfüllplatzes muss ausreichend sein. Die richtige Größe berechnen Sie indem Sie folgende Formel berechnen: Radius des beweglichen Schlauches + 1 Meter für den Spritzschutz
  • Das Fassungsvermögen des Abfüllplatzes muss ausreichend sein. Dieses berechnen Sie mit folgender Formel: Pumpenleistung x 3 Minuten
  • DerWirkbereich kann durch eine Spritzschutzwand verkleinert werden
  • Eine Spritzschutzwand mit einer Höhe von mindestens einem Meter und einer ausreichenden Breite ist aufzustellen
  • Bindemittel und Feuerlöscher müssen stets griffbereit sein

 

Lageranlage besteht immer aus Kraftstofftank und Abfüllplatz -

eine Aufstellung des Lagertankes ohne Abfüllplatz ist nicht zulässig!

 

Welche Pflichten habe ich als Betreiber, wenn ich eine Benzin-Tankanlage aufstellen möchte?

  • Eine Erlaubnis muss beantragt werden
  • Ein Bauantrag muss gestellt werden
  • Ein Feuerlöscher, sowie ein Ölbindemittel muss bereitgestellt werden
  • Die Betriebsanweisung muss gut sichtbar und lesbar ausgehangen werden
  • Sie müssen vor der Inbetriebnahme den Benzin-Kraftstofftank einer Prüfung durch einen Sachkundigen unterziehen
  • Sie müssen den Kraftstofftank alle 5 Jahre wiederkehrend von einem Fachmann prüfen lassen
  • Sie müssen ein Ex-Schutz-Dokument erstellen (lassen)

 

Alles über die Richtlinien und Verordnungen für AdBlue-Tankanlagen finden Sie hier!

 


 

Punkte, die bei der Planung und dem Erwerb eines stationären Kraftstofftanks beachtet werden sollten

Wenn Sie sich einen stationären Kraftstofftank anschaffen möchten oder überlegen dies zu tun, sollten Sie in jedem Fall zwischen einem Kraftstofftank für Benzin und einem Kraftstofftank für Diesel differenzieren, da für beide Kraftstofftanks verschiedene Auflagen gelten.

 

Auflagen für die Aufstellung eines stationären Dieseltank

  • Stationäre Dieseltanks sind ab einem Fassungsvermögen von 1000 Litern anzeigepflichtig.
  • Zudem müssen Sie einen Bauantrag für die Aufstellung des stationären Dieseltanks stellen.
  • Bevor Sie den Kraftstofftank in Betrieb nehmen, muss dieser von einem Sachverständigen geprüft und zugelassen sein.
  • Wenn Sie eine Kraftstofftank-Batterie nutzen benötigen Sie bis zu einem Fassungsvermögen von maximal 10.000 Litern keine wiederkehrende Prüfung, es sei denn Sie möchten den stationären Kraftstofftank in einem Wasserschutzgebiet aufstellen oder unterliegen bestimmten Auflagen einer Behörde.
  • Während Sie einen stationären Kraftstofftank nicht in Räumen aufstellen dürfen in denen gearbeitet wird und die deshalb Arbeitsräume sind, ist es durchaus möglich Ihren stationären Kraftstofftank im Innenbereich aufzustellen. In diesem Fall ist dafür zu sorgen, dass eine ausreichende Belüftung nach Außen gewährleistet ist.

 

Auflagen für die Aufstellung eines stationären Kraftstofftank für Benzin

  • Benzin-Tankanlagen müssen vor Inbetriebnahme zwingend von einem Sachverständigen begutachtet und zugelassen werden und unterliegen zudem einer wiederkehrenden Prüfungspflicht in einem Abstand von fünf Jahren.
  • Für die Aufstellung des Benzintanks im Außenbereich müssen Sie zwingend beachten, dass der Abstand zu einem Gebäude mindestens 10 Meter betragen muss, wenn das Gebäude nicht über eine feuerfeste Wand verfügt. Eine Benzintankanlage darf nur im Freien aufgestellt werden. Eine Lagerung im Innenbereich ist nicht zulässig, wenn diese keinen EX-Zonen-Bereich darstellen. Ist ein EX-Zonenbereich ein Arbeitsbereich ist die Aufstellung auch hier untersagt.
  • Zudem müssen Sie beachten, dass der Benzintank vor Sonneneinstrahlung geschützt ist und
  • dass niemand Unbefugtes Zutritt hierzu hat.
  • Außerdem muss ein Ex-Dokument erstellt werden, welches der Betriebssicherheitsverordnung entspricht.
  • Um sicher zu gehen, dass Sie für das jeweilige Bundesland alle Vorkehrungen getroffen haben, sollten Sie, bevor Sie einen stationären Kraftstofftank ausstellen, genaue Informationen bei der unteren Wasserbehörde einholen.

 

 

zu den mobilen Tankanlagen

 

Nicht das Richtige für Sie dabei?

Vermissen Sie ein Produkt in unserem Webshop? Dann schreiben Sie uns eine Produktanfrage.

Produktanfrage

Oder benötigen Sie eine Sonderanfertigung?

Sondermaschinenbau


Mieten statt Kaufen!

Unser Mietservice versorgt Sie flexibel und kostengünstig mit allen benötigten Geräten.

WAGNER Mietportal

 

Wagner Mietportal - Stapler, Arbeitsbühnen, Container und Baumaschinen mieten

Shop Info


Downloads

WAGNER Kataloge, Produktbilder, Bestellfax und mehr.

Unsere Hotline Sie erreichen uns von 08:00 bis 17:00 Uhr  +49 02364 50499-0