Teleskoplader und Teleskopstapler mieten

Online Mietanfrage

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns umgehend bei Ihnen, um alle Details zu besprechen.

Mietgegenstand Stapler - Teleskop-Stapler
bis
Meine Daten merken (Aktivieren Sie diesen Haken, wenn Sie weitere Miet-Produkte anfragen möchten. Ihre Angaben bleiben dann für weitere Anfragen erhalten)

 

Teleskoplader und Teleskopstapler - die Allrounder auf Ihrer Baustelle

Inhaltsverzeichnis

1. Was ist ein Teleskoplader oder ein Teleskopstapler?

 

2. Welche Teleskoplader gibt es?
2.1 Starrer Teleskoplader
2.2 Teleskopstapler mit drehbarem Oberwagen - Roto-Teleskopstapler
2.3 Schwerlast-Teleskoplader

 

3. Hersteller von starren und drehbaren Teleskopladern

 

4. Technische Ausstattung eines Teleskopladers

 

5. Aufgaben eines Teleskopstaplers - warum sollte ich einen Teleskoplader nutzen?

 

6. Was versteht man unter einem Anbaugerät für Teleskoplader?
6.1 Kennzeichnung, Bedienungsanleitung, Einweisung
6.2 Folgende Punkte sollten Sie bei einer Nutzung eines Anbaugerätes unbedingt beachten!
6.3 Welche Anbaugeräte für Teleskoplader gibt es?
6.4 Anbaugeräte als Lastaufnahmemittel
6.4.1 Formschlüssige Anbaugeräte
6.4.2 Kraftschlüssige Anbaugeräte

 

7. Welche Anbaugeräte für Teleskoplader können Sie bei WAGNER mieten?
7.1 Teleskoplader mit Arbeitskorb / Arbeitsbühne
7.2 Teleskoplader mit einem 3D-Arbeitskorb
7.3 Teleskoplader mit Schaufel
7.4 Teleskoplader mit Gabelzinken
7.5 Teleskoplader mit Lasthaken als Kran
7.6 Teleskoplader mit einer Seilwinde
7.7 Teleskoplader mit Klammer
7.8 Teleskopstapler mit Abstützungen
7.9 Teleskoplader mit einer Funkfernbedienung

 

8. Welche Ausstattungsvarianten für Teleskoplader gibt es?

8.1 Teleskoplader mit Drehkranz

8.2 Teleskoplader mit Zapfwelle

 

9. Unfälle mit Teleskopladern

 

10. Teleskopstapler als Zugmaschine nutzen

 

11. Teleskoplader zulassen - Unterschiede

11.1 Ausnahmegenehmigung
11.2 Teleskoplader für den Straßenverkehr zulassen

 

12. Führerschein für einen Teleskopstapler
12.1 Führen eines Teleskopladers innerhalb des Straßenverkehrs L-Führerschein 6 - 25 km/h:
12.2 Führen eines Teleskopladers über 25 km/h im Straßenverkehr - T-Führerschein
12.3 Führerschein Klasse B - für Teleskoplader bis 3500 kg
12.4 Führerschein Klasse C - für Teleskoplader über 3500 kg, 21 Jahre
12.5 Führerschein Klasse C1 - für Teleskoplader über 3500 kg, 18 Jahre

 

13. Kosten eines Führerscheines für einen Teleskopstapler
13.1 Kosten eines Führerscheins für starre Teleskoplader, Stufe 1
13.2 Kosten eines Führerscheins für drehbare Teleskoplader, Stufe 2a
13.3 Kosten eines Führerscheins für Teleskoplader mit Arbeitskorb, Stufe 2b
13.4 Kosten eines Auffrischungskurses für Teleskoplader

 

14. Warum einen Teleskoplader bei WAGNER mieten?

 

 


 

 

Was ist ein Teleskoplader oder ein Teleskopstapler?

Gemeint ist oft dasselbe. Es ist sozusagen auch dasselbe, allerdings muss man diese beiden Begriffe etwas differenzierter sehen.Teleskopstapler

 

Vom Aufbau und den Eigenschaften her sind beide Bedeutungen komplett gleich, allerdings liegt der Unterschied im Detail:

 

Während ein Teleskopstapler über eine Palettengabel am Ende des Teleskoparmes verfügt, besitzt der Teleskoplader, in der Regel, eine Schaufel. Anbaugeräte können an beiden Varianten angebracht werden. Weil der eigentliche Anbau dann abgenommen wird, unterscheiden sich die beiden Geräte dann nicht mehr.

 

Teleskoplader werden somit auch oft Teleskopstapler genannt und sind sogenannte mobile Arbeitsmittel, da sie selbstfahrend sind. Sie sind Baumaschinen mit einem eigenen Motor und dienen in erster Linie dem Zweck Lasten zu transportieren. Ihren Namen haben Sie durch den Teleskoparm. Er ist ausfahrbar und nimmt Ihre Lasten problemlos auf, transportiert sie und setzt Sie im Anschluss wieder ab.

 

Der Teleskoparm ist am Heck des Teleskopladers angebracht. Über die Staplerkabine wird der Teleskoparm gesteuert und der Teleskopstapler verfahren. Haben Sie die richtige Position eingenommen, fahren Sie den Teleskoparm heraus, nehmen Ihre Last auf, ziehen den Teleskoparm herein und verfahren die Last. Ein spezieller Einsatzzweck für Teleskopstapler ist somit vor allen Dingen, dass Sie Lasten aufnehmen können, an die Sie mit einem Gabelstapler bzw. gar nicht herankommen, weil die Last zu weit entfernt steht, zu hoch steht oder andere Lasten davor stehen. Sie erreichen somit eine sehr angenehme Arbeitsweise und verfügen über eine sehr effiziente Arbeitsmaschine.

 

Teleskoplader sind zu unterscheiden, denn es gibt Sie in mehreren, verschiedenen Ausführungen.

 


 

Welche Teleskoplader gibt es?

Starrer Teleskopstapler

Starrer Teleskoplader

Bei einem starren Teleskopstapler ist der Teleskoparm nicht schwenkbar. Diese Maschinen können Lasten zwischen 2,5 Tonnen bis 4 Tonnen heben sowie Hubhöhen von bis zu 18 Metern erreichen.

 

Ein starrer Teleskoplader verfügt über einen Teleskoparm, der an einem starr sitzenden Oberbau montiert ist. Der Oberbau des starren Teleskopstaplers kann nicht verändert und gedreht werden.

 

Um Lasten seitlich oder hinter sich aufzunehmen, müssen Sie den Teleskopstapler umpositionieren, da Sie nur die Möglichkeit haben Lasten aufzunehmen, die sich direkt vor Ihnen befinden. Für viele Arbeiten ist dies vollkommen ausreichend und ein Umpositionieren des Teleskopladers stellt kein Problem dar, manchmal ist es allerdings effizienter mit einem Roto-Teleskopstapler zu arbeiten.

 

Drehbarer Teleskopstapler

Teleskopstapler mit drehbarem Oberwagen - Roto-Teleskoplader

Seinen Namen hat der Roto-Teleskopstapler von “rotierend” wie “drehbar”. Aus rotierender Teleskopstapler ist dann umgangssprachlich ein Roto-Teleskopstapler oder ein Roto-Teleskoplader geworden.

 

Teleskopstapler, die über einen drehbaren Oberwagen verfügen, erreichen eine Drehbarkeit von 360°. Sie bieten einem starren Teleskoplader gegenüber einen erheblichen Vorteil, denn sie können sich an einem Arbeitsort zentral positionieren und kommen an alle Lasten, die sich in entsprechender Ferne befinden und um Sie herumliegen.

 

Damit erreichen Sie eine hohe Effizienz, da Sie den Teleskopstapler nicht mehrfach umpositionieren müssen. Wollen Sie einen Stapel Material von A nach B legen, ist es möglich, dies mit einem Roto-Teleskopstapler zu tun, ohne zwingend Ihre Position verlassen zu müssen. Sie arbeiten somit in nur einem Schritt.

 

Mit einem starren Teleskoplader können Sie dies nicht. Sie müssen den Teleskopstapler immer wieder in Bewegung setzen und ihn neu positionieren, um Ihre Lasten erst aufzunehmen und Sie dann an anderer Stelle abzuladen.

 

In solchen Fällen, in denen viele Materialien um Sie herumstehen oder in denen, in denen Sie die Lasten auf kurzer Distanz aufnehmen und ablegen müssen, eignet sich daher in jedem fall ein Roto-Teleskopstapler.

 

Schwerlast-Teleskoplader

Schwerlast-Teleskopstapler mieten Sie falls Sie eine Tragkraft über 6 Tonnen benötigen. Die maximale Tragkraft von Schwerlast Teleskopstaplern liegt bei 30 Tonnen. Alle anderen Eigenschaften sind gleich wie die eines starren Teleskopstaplers oder die eines Roto-Teleskopstaplers.

 


 

Hersteller von starren und drehbaren Teleskopladern

Hersteller von starren und drehbaren Teleskopladern sind unter anderem

  • Ahlmann
  • Ausa
  • Bobcat
  • Case
  • Caterpillar
  • Claas
  • Deutz-Fahr
  • Dieci 
  • Gehl
  • Haulotte
  • JCB
  • JLG
  • John Deere
  • Komatsu
  • Kramer
  • Liebherr
  • Magni
  • Manitou 
  • Merlo 
  • New Holland
  • Sennebogen
  • Terex
  • Zeppelin

Am meisten gefragt sind die Teleskoplader und Teleskopstapler der Marke Manitou und Merlo. Viele Kunden haben sich angeeignet teilweise gar nicht mehr den Begriff Teleskoplader oder Teleskopstapler zu nutzen, sondern Sie fragen nach einem Manitou oder einem Merlo. Manitou und Merlo sind die führenden Marken in dieser Branche und stehen für leistungsfähige und besonders robuste Maschinen.

 

Bei uns können Sie Teleskopstapler und Teleskoplader der Marke Merlo und Manitou problemlos mieten. In unserer Mietflotte bieten wir Ihnen eine Vielzahl dieser Maschinen, die den hohen Ansprüchen entsprechen und aus dem Hause Manitou oder Merlo stammen. Manitou und Merlo sind die führenden Marken nicht nur in Deutschland, sondern auch europa-, und teilweise sogar weltweit.

 


 

Technische Ausstattung eines Teleskopladers

Zur technischen Grundausstattung eines Teleskopstaplers gehören unter anderem der Niveauausgleich, mit welchem Bodenneigungen, die maximal 10% betragen, ausgeglichen werden können.

 

Mit einem Seitenverschub haben Sie Möglichkeit den Teleskoparm nach recht und nach links zu verschieben. So können Sie den Teleskoparm immer so ausrichten, dass er immer genau vor der Last steht und diese gerade und sicher aufgenommen werden kann. 

Den Seitenverschub hat sich die Marke Merlo patentieren lassen, sodass nur ein Merlo Teleskoplader über einen mechanischen Seitenverschub verfügt.

 

Verfügt der Teleskoplader über einen Seitenschieber, ermöglicht er Ihnen ein sehr präzises Arbeiten und Aufnehmen der Lasten, da mit einem Seitenschieber die Gabelzinken am Gabelträger nach rechts und links verstellt werden können. 

 

Eine Kombination aus Seitenschieber und Seitenverschub stellt eine optimale Vorraussetzung da, um sehr effizient arbeiten zu können. Teleskopstapler von Wagner

 

Ein Lastmomentbegrenzer ist eine kluge Einrichtung, die den Lastschwerpunkt und den Gesamtschwerpunkt beobachtet. Er verhindert eine Überlastung des Teleskopladers. Sollten Sie bei ausgefahrenem Teleskoparm zu viel Last aufnehmen (je mehr der Teleskoparm ausgefahren wird, umso geringer wird die Tragkraft des Teleskopladers) werden alle Funktionen ausgeschaltet, die dafür verantwortlich wären, dass der Lastmoment vergrößert werden würde.

 

Die dynamische Lastkontrolle erkennt ein am Teleskoplader angebautes Anbaugerät und zieht dieses direkt von der Tragfähigkeit des Teleskopladers ab. Es wird zusätzlich zum Lastmomentbegrenzer genutzt.

 

Ein Lastschutzgitter ist am Gabelträger montiert und verhindert, dass die aufgenommene Last auf den Teleskoplader fallen kann.

 

Akustische Warnsignale sorgen für mehr Sicherheit im Umfeld des Teleskopstaplers. Setzen Sie mit dem Teleskoplader zurück, ertönt, zum Beispiel, ein Signal, der allen anderen Menschen in Ihrem Umfeld signalisiert, dass ein Teleskopstapler im Einsatz ist.

 

Eine Hupe erfüllt den gleichen Zweck wie die in einem PKW. Sie macht auf Sie aufmerksam, wenn Sie Aufmerksamkeit benötigen, weil z. B. ein anderer Führer einer Baumaschine Sie beim Rückwärtsfahren nicht sofort sieht.

 

Ein automatisches Wiegesystem wiegt die Gewichte Ihrer Lasten. Wenn Sie mehrere Lasten mit Ihrem Teleskoplader aufnehmen, werden diese automatisch addiert und subtrahiert, wenn Sie Lasten abstellen.

 

Nicht selten ist es in der Vergangenheit passiert, dass bei einem Verlassen des Teleskopladers vergessen wurde die Feststellbremse zu ziehen. Egal wie lange ein Teleskoplader verlassen wird - ein Teleskoplader ohne angezogene Feststellbremse wird zu einer tödlichen Waffe. Niemand kann einen frei rollenden Teleskopstapler stoppen! Aus diesem Grund verfügen viele Teleskoplader über eine automatische Feststellbremse. Sie dient der Unfallverhütung, weil in der Vergangenheit das Anziehen der Feststellbremse zu oft vergessen wurde.

 

Ein Teleskoplader verfügt standardmäßig über Scheinwerfer, damit der Fahrer den Teleskopstapler auch im Dunkeln sicher führen kann und vor allem auch, damit der Teleskopstapler von anderen besser gesehen werden kann.

 

Eine Rückhalteeinrichtung ist an einem Teleskoplader z. B. die Fahrerkabine. Sie ist eines der stärksten Rückhaltesysteme. Sie schützt den Bediener vor herunterfallender Last und vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Wind, Schnee und Regen.

 


 

Aufgaben eines Teleskopstaplers - warum sollte ich einen Teleskoplader nutzen?

Teleskopstapler sind auf vielen Baustellen in ganz Deutschland vertreten. Die Begründung liegt in der Vielseitigkeit und effizienten Nutzungsmöglichkeit von Teleskopstaplern.

 

Der Teleskoplader lässt sich preiswert mieten und ist vielseitig einsetzbar.
Daher sind Teleskopstapler auf vielen Baustellen in Deutschland zum unverzichtbaren Allround-Mietstapler geworden. Weitere Einsatzgebiete sind die Landwirtschaft und der Anlagenbau.

 

Ein Teleskoplader aus dem Wagner-Mietservice kann viele Einsatzbereiche abdecken und die Arbeit extrem erleichtern.Teleskopstapler aus dem Wagner Mietpark

 

Zum einen können diese Mietgeräte Hubhöhen und Reichweiten von bis zu 30 Metern erreichen. Zum anderen verfügen Teleskopstapler über eine Stollenbereifung sowie über einen Diesel-Allrad-Antrieb. Daher sind Teleskoplader optimale Mietstapler für Baustellen im unwegsamen Gelände oder unerreichbar scheinenden Höhen.

 

Ein Miet-Teleskoplader spart bares Geld. Durch unterschiedlichste Anbaugeräte wird ein Teleskopstapler zum flexiblen Mietstapler. Es können durch die Verwendung einer Seilwinde oder Lasthaken teure Autokranstunden gespart werden.

 

Des Weiteren ist es möglich eine Arbeitsbühne anzubauen. Somit ersparen Sie sich die zusätzlichen Mietkosten für eine Teleskopbühne oder Gelenkteleskopbühne.

 

Starre Teleskopstapler (auch Teleskoplader, Telehandler) mieten Sie, falls keine Drehfunktion benötigt wird.

 

Die meisten Geräte verfügen über eine Abstützung, um ein sicheres Heben der Lasten zu ermöglichen.

 


 

Was versteht man unter einem Anbaugerät für Teleskoplader?

Unter einem Anbaugerät für einen Teleskoplader versteht man ein Gerät, oder eine zusätzliche Erweiterung, die eine bestimmte Arbeit mit dem Teleskopstapler möglich macht und den Einsatzzweck entweder erweitert oder verändert - eine sogenannte Zusatzeinrichtung, die ein Lastaufnahmemittel darstellen. Für viele Lasten werden unterschiedliche Anbaugeräte benötigt.

 

Teleskopstapler aus dem Wagner Mietpark

Kennzeichnung, Bedienungsanleitung, Einweisung: Das müssen Sie bei der Nutzung eines Anbaugerätes beachten!

Alle Anbaugeräte müssen gezwungenermaßen eine CE-Kennzeichnung haben und der Konformitätserklärung entsprechen. Tun sie es nicht, dürfen sie nicht angebaut werden. Zusätzlich ist eine Betriebsanleitung notwendig. Hierzu muss das jeweilige Anbaugerät vom Hersteller mittels eines Typenschildes ausreichend beschrieben oder mit Kennzeichen versehen sein. Anhand dieses Typenschildes ist für Sie das Gewicht und die jeweilige Tragkraft des Anbaugerätes ersichtlich. Jedes Anbaugerät hat spezielle Eigenschaften, die der Bediener kennen und der Hersteller ihm mittels der Bedienungsanleitung übermitteln muss. Ohne entsprechende Einweisung des Bedieners bezüglich des Anbaugerätes ist eine Nutzung des Anbaugerätes nicht zulässig.

 

Wichtig! Beachten Sie vor Nutzung des Anbaugerätes immer erst das Tragfähigkeitsdiagramm - nicht erst, wenn das Anbaugerät voll geladen ist! 

 

Folgende Punkte sollten Sie bei einer Nutzung eines Anbaugerätes unbedingt beachten!

  1. Stellen Sie sicher, dass das Anbaugerät überhaupt an den Teleskopstapler angebracht werden darf!
  2. Die Montage des Anbaugerätes an den Teleskoplader darf nur auf ebenen, befestigten und vor allem tragfähigen Untergrund geschehen!
  3. Kontrollieren Sie stets den Sitz und die Anbringung des Anbaugerätes, bevor Sie mit Ihrer Arbeit starten!
  4. Beachten Sie die tägliche Einsatzprüfung und die jährliche UVV-Prüfung eines Anbaugerätes! (Auch wenn Sie das Anbaugerät nur mieten - überprüfen Sie es an jedem Einsatztag!)
  5. Beachten Sie, dass sich durch die Aufnahme des Anbaugerätes die Tragfähigkeit des Teleskopstaplers verringert. Beachten Sie hierzu in jedem Fall das Tragfähigkeitsdiagramm.
  6. Achten Sie darauf, wenn Sie das Anbaugerät nicht benötigen und es demontieren, dass Sie es sicher abstellen. Wichtig ist, dass das jeweilige Anbaugerät keine Gefahr darstellt und vor allem, dass es keine Notausgänge oder Feuerwehrzufahrten etc. behindert. Achten Sie auch darauf, dass das Anbaugerät nicht umkippen kann und lagern Sie es ordnungsgemäß!

 


 

Welche Anbaugeräte für Teleskoplader gibt es?

Anbaugeräte für Teleskoplader unterscheiden sich in zwei Kategorien. Zum einen gibt es Anbaugeräte, die mit einer bereits bestehenden Aufnahme des Teleskopladers aufgenommen werden und die, bei denen die bestehende Aufnahme abmontiert und das Anbaugerät angebracht werden kann. In der Regel verfügen Teleskoplader und Teleskopstapler über bestimmte Haltevorrichtungen, an welchen das jeweilige Anbaugerät montiert werden kann.

 

Anbaugeräte als Lastaufnahmemittel:

Formschlüssige Anbaugeräte:

Formschlüssige Aufnahmemittel sind Anbaugeräte, die die Last durch ihre Form tragen z.B. eine Schaufel oder Gabelzinken.

 

Kraftschlüssige Anbaugeräte:

Kraftschlüssige Aufnahmemittel sind Anbaugeräte, die die Last nur dann tragen können, wenn eine zusätzliche Kraft auf sie einwirken muss z.B. in Form eines Vakuum-Gerätes oder eines Magneten.

 

Da kraftschlüssige Aufnahmemittel gefährlicher sind als Formschlüssige Anbaugeräte wurde vom Gesetzgeber bestimmt, dass Anbaugeräte, die ein kraftschlüssiges Aufnahmemittel darstellen, nicht über Personen hinweg genutzt werden dürfen ( da die Kraft des kraftschlüssigen Aufnahmemittels unvorhersehbar nachlassen und die Last herunterfallen könnte). Wenn die Möglichkeit besteht auf ein kraftschlüssiges Aufnahmemittel zu verzichten und ein formschlüssiges Aufnahmemittel zu nutzen wird dringend darum gebeten!

 

Jedoch wird auch bei einem formschlüssigen Anbaugerät geraten darauf zu achten, die Lasten nicht über Personen hinweg zu befördern. Manchmal ist es nicht anders möglich, trotzdem sollte versucht werden diesen Umstand zu vermeiden! Für den Fall, dass dies nicht zu vermeiden ist, sollten auf jeden Fall Schutzmaßnahmen mittels PSA (Helm und Sicherheitsschuhe) zum Einsatz kommen!

 

Die Regel hierfür lautet: Generell haben sich Personen nicht im Arbeitsbereich einer Baumaschine aufzuhalten! Sie haben Abstand zu halten und sich nicht unter den jeweiligen Geräten aufzuhalten! Beziehen Sie sich hierzu auch auf die festgesetzten Bedingungen, in denen festgeschrieben steht, dass der Fahrzeugführer in jedem Fall Abstände einzuhalten hat - Hauswände und Regale: mindestens 0,5 Meter, Personen min. 0,75 Meter!

 

 


 

Welche Anbaugeräte für Teleskoplader können Sie bei WAGNER mieten?

Folgendes Zubehör für Teleskoplader bieten wir Ihnen an:

 

  • Arbeitskorb / Arbeitsbühne
  • 3D-Arbeitskorb
  • Schaufel
  • Gabelzinken
  • Lasthaken als Kran
  • Seilwinde
  • Klammer
  • Abstützungen
  • Funkfernbedienung

 

Teleskoplader mit Arbeitskorb / Arbeitsbühne

Teleskopstapler bei Wagner mietenAnbaugeräte können auch Arbeitskörbe und Arbeitsbühnen sein. Auch, wenn Kunden unterschiedlich anfragen - gemeint ist in diesem Fall dasselbe. Ein Arbeitskorb ist eine Arbeitsbühne und anders herum. Die Arbeitsbühnen, die wir Ihnen vermieten, sind in der Regel, selbststeuernd. Das heißt, die jeweilige Person kann aus der Arbeitsbühne heraus auf die gesamte Hydraulik des Teleskopladers zugreifen. So ist das drehen (nur bei Roto-Teleskopladern), das neigen, sowie das Heraus- und Hereinfahren des Telskoparmes aus dem Arbeitskorb heraus steuerbar.

 

Während des Vorganges steht der Teleskoplader auf Stützen. So ist es dem Bediener nicht möglich, das Gerät aus dem Arbeitskorb heraus zu verfahren.

 

Arbeitskörbe werden immer dann genutzt, wenn man selbst in hohen Höhen arbeiten muss z.B. um etwas in einer hohen Höhe anzubringen oder zu reparieren. In der Regel werden damit Arbeiten getätigt, für die im Normalfall eine Scherenbühne verwendet wird. Manchmal ist es allerdings nicht möglich mit einer Scherenbühne nahe genug an die jeweiligen Punkte heranzufahren. Zudem bringen Scherenbühnen in den seltensten Fällen eine einigermaßen gleich hohe Tragkraft auf wie ein Teleskoplader mit einer Arbeitsbühne.

 

Wichtig beim Einsatz eines Teleskopstaplers mit einer Arbeitsbühne ist immer, dass der jeweilige Arbeitsbereich weitläufig abzusperren ist, denn es kann beim Arbeiten immer etwas von der Arbeitsbühne herunterfallen. Mit oder ohne Absperrung - es ist anderen Personen immer untersagt, sich im Arbeitsbereich des Teleskopstaplers und der Arbeitsbühne aufzuhalten!

 

Generell ist vom Unternehmer oder anderen Verantwortlichen vor dem Einsatz innerhalb einer Arbeitsbühne immer die Kontrolle vorzunehmen, ob der Bediener körperlich dazu geeignet ist. Dies kann er selbst vornehmen, oder um ganz sicher zu sein, einen Arzt dafür hinzuziehen.

 

Zudem sollten Sie vor dem Einsatz in jedem Fall sichergehen, dass

  • die Arbeitsbühne sicher und und laut Betriebsanleitung am Teleskoplader angebracht worden ist
  • die Arbeitsbühne den Herstellerangaben entspricht
  • positionieren Sie den Teleskoplader am Einsatzort und prüfen Sie die Tragfähigkeit und Stabilität des Untergrundes bei ausgefahrenen Stützen
  • stellen Sie die Gangschaltung Ihres Teleskopladers auf Neutral
  • Feststellbremse des Teleskopladers betätigen
  • Motor des Teleskopladers abstellen
  • Teleskoplader verlassen
  • Überprüfen Sie, ob Teleskoplader nur aus der Arbeitsbühne heraus gesteuert werden kann. Eine Steuerung aus der Kabine des Teleskopstaplers heraus darf nicht erfolgen! 

 

Teleskoplader mit einem 3D-ArbeitskorbTeleskoplader mit einem 3D-Arbeitskorb

Teleskoplader mit einem 3D-Arbeitskorb eignen sich speziell für Unterfahrarbeiten, Brückeninspektionen oder für Arbeiten mit übergreifender Höhe. Der Vorteil, den Sie mit einem 3D-Arbeitskorb genießen ist, dass Sie die Arbeitsbühne in eine Negativ-Stellung bringen können.

 

Arbeiten an einer Brücke sind zum Beispiel oft nur mit einem 3D-Arbeitskorb möglich, da Sie von unten mit dem Teleskoplader oft nicht weit genug herankommen, da die Brücke zu hoch liegt. In diesem Fall stellen Sie sich mit dem Teleskoplader auf die Brücke und fahren den Arbeitskorb darunter.

 

Teleskopstapler mieten bei Wagner

Teleskoplader mit Schaufel

Teleskoplader, die mit einer Schaufel bestückt werden eignen sich für alle möglichen Arbeiten, die mit Materialien zu tun haben, die nicht fest sind - man könnte auch sagen, sie werden als Bagger verwendet, nur mit dem Unterschied, dass ein Bagger ein Loch gräbt und der Teleskoplader die gehäufte Erde lediglich aufnimmt und sie verfährt. Gleiches gilt für die Aufnahme von Steinen, Kies und Schutt. Die Aufnahme dieser Materialien ist mit anderen Anbaugeräten nicht möglich, es sei denn, Sie werden zusammen gebunden oder z. B. in einer Gitterbox transportiert. Teleskoplader mit einer Schaufel sind nicht für Erdarbeiten konzipiert!

 

Teleskoplader mit Gabelzinken

Teleskoplader mit Gabelzinken eignen sich vorrangig dann, wenn Sie Lasten aufnehmen müssen, die auf Paletten stehen, oder Gitterboxen, die auf Paletten befestigt sind. Lasten mit Einfahrtaschen können ebenso mit Gabelzinken aufgenommen und transportiert werden.

 

Für die Erstmontage von Gabelzinken an einen Teleskopstapler müssen Sie zwingend darauf achten, die Gabelzinken zuerst auf einem ebenen und vor allem befestigten und tragfähigen Untergrund abzustellen und dann erst die Montage der Gabelzinken an den Teleskopstapler vorzunehmen (sehen Sie hierzu unbedingt in die Betriebsanleitung der Gabelzinken). Nach Montage der Gabelzinken, müssen Sie die Montage zwingend nochmal kontrollieren.Teleskoplader mieten bei Wagner

 

Wenn die Gabelzinken zum Einsatz kommen, sollten Sie darauf achten, dass die Gabelzinken komplett waagerecht stehen und die Last bis an den Gabelrücken heran aufgenommen werden kann. Dies gilt für Lasten, die auf dem Boden stehen ebenso wie für Lasten, die in der Höhe aufgenommen werden müssen - beachten Sie hierbei die Normlast-Schwerpunktabstände!

 

Beachten Sie bei der Aufnahme der Lasten mittels Gabelzinken auch, dass je höher der Teleskoparm des Teleskopstaplers ausgefahren ist, sich die Tragfähigkeit des Teleskopstaplers verringert.

 

Teleskoplader mit Lasthaken als Kran

Ein Lasthaken oder auch ein Kranhaken dienen dazu, eine Last mit einem Teleskoplader aufzunehmen und diese zu bewegen. Im speziellen eignen sie sich für den Transport von hängenden Lasten. Der Lasthaken nimmt die Last nicht direkt auf, sondern das jeweilige Anschlagmittel der Last. In der Regel ist sie mit einem Drahtseil, einer Kette oder eines Texilbandes gesichert und damit umgeben. Der Lasthaken wird in das Glied der Kette oder in die Schlaufe des Texilbandes oder eines Drahtseiles gelegt.

 

Die Last wird während der Bewegung durch eine Hakenmaulsicherung mit Schnappverschluss oder über eine Sicherheitsmutter, die geschraubt werden kann, geschützt. Diese beiden Vorrichtungen verhindern ein unbeabsichtigtes Abgleiten der Lasten vom Teleskoplader.

 

Ein Teleskoplader mit einem Lasthaken ist vielseitig anwendbar und eignet sich speziell immer dann, wenn Lasten in der Höhe nicht einfach abgestellt werden können. Bei der Fertigung eines Fertighauses z.B. in welchem die Wände schon stehen ist es nicht möglich, die Lasten mit einer Europalette über Gabelzinken abzustellen. Sie sind mit einem Lasthaken sehr flexibel, weil Sie die Last sozusagen flexibel überall abstellen können.

 

Bevor die jeweilige Last mit dem Teleskoplader aufgenommen werden kann, haben sich alle Personen von dem jeweiligen Einsatzort zu entfernen. Die Last ist dann lotrecht aufzunehmen, damit sie nicht pendelt, denn pendelnde Lasten sind sehr gefährlich, da hierbei insbesondere der Teleskoplader umkippen und einen sehr großen Schaden verursachen könnte. Pendelt die Last doch mal, so sollte sie, wenn möglich, wieder abgestellt werden oder zu Not auspendeln. Zudem können Sie versuchen mit dem Teleskoplader gegenzusteuern.

 

Wichtig hierbei ist zudem: Bitte transportieren Sie niemals lose Teile wie Werkzeuge etc. auf den Lasten mit. Beim Herunterfallen sprechen wir nicht nur von dem Eigengewicht des Werkzeuges. Das Gefährliche ist die Macht, die das Eigengewicht inkl. der Schnelligkeit bekommt und dadurch zu einer tödlichen Waffe wird.

 

Sollten Sie neben der Verwendung von Lasthaken oder Kranhaken Kübel benutzen, sind auch diese nicht voll beladen. Bei ruckartigen Bewegungen kann auch Schüttgut verheerende Folgen haben!

 

Bitte beachten Sie bei der Aufnahme der Last mittels eines Teleskopstaplers und eines Lasthakens zudem auch, dass entweder Sie oder ein der Maschinenführer für das Anschlagen der Last Verantwortung trägt. Sie sollten für das Anschlagen von Lasten ordnungsgemäß geschult sein und die Befähigung als sog. Anschläger besitzen!

 

Teleskoplader mit einer Seilwinde

Teleskoplader mit einer Seilwinde als Anbaugerät werden genutzt wie ein Lasthaken oder Kran. Sie sind flexibel und eignen sich speziell für hängende Lasten, die in der Höhe oder einer Grube abgestellt werden müssen. Lesen Sie weiter unter Teleskoplader mit Lasthaken oder Kran.

 

Teleskoplader mit Klammer

 

Teleskoplader, die mit einer Klammer als Anbaugerät bestückt werden, eignen sich speziell für den Transport von Fässern oder anderen runden Gegenständen, wie z. B. Gewebe-, und/oder Papierrollen, jegliche Form von runden Ballen (z.B. in der Landwirtschaft) oder für Reifen. Je nach Art der Klammer, können Sie die Fässer dann beliebig aufnehmen und sie an einem anderen Ort abstellen oder Sie können die Klammer nutzen, um die Fässer zu drehen, sodass sie bspw. entleert werden können.Verwenden Sie die Klammer für Papierrollen oder Rollen aus anderem Gewebe, wie z.B. Zellstoff, können diese mit einer entsprechenden Klammer sicher und leicht transportiert werden. In der Landwirtschaft verwenden Sie Ballenklammern. Transportieren Sie im speziellen Reifen, so fragen Sie bei der Anmietung Ihres Teleskopladers nach einer Reifenklammer als Anbaugerät. 

 

Teleskoplader von Wagner

Teleskopstapler mit Abstützungen

 

Nicht jeder Teleskoplader verfügt über Abstützungen. Sie sind jedoch von Vorteil. Nutzen Sie z. B. einen Teleskoplader mit einer Arbeitsbühne, so sind Abstützungen unabdingbar. Aber auch in anderen Einsätzen sind Abstützungen oft wichtig. Wenn Sie z.B. sehr hohe Lasten aufnehmen müssen, kommen die Abstützungen genau dann ins Spiel, wenn Sie den Teleskoparm ausfahren. Wenn Sie die Last anschließend aufnehmen, wird sich der Lastschwerpunkt des Teleskopladers verschieben, wodurch sich die Tragfähigkeit des Teleskopladers verringert. Mit einer Abstützung, wird die Tragfähigkeit wieder erhöht. Umso mehr Sie den Teleskoparm ausfahren, um Lasten aufzunehmen, umso niedriger wird die Tragkraft aufgrund des Lastschwerpunktes des Teleskopladers. Nutzen Sie die Abstützungen fällt die Tragkraft nicht so rapide ab und Sie haben mehr Möglichkeiten in Ihren Einsätzen, da sich die Kippkante nach vorne hin verlegt. 

 

Teleskoplader mit einer Funkfernbedienung

 

Oft ist die Nutzung einer Funkfernbedienung von großem Vorteil. Sie können mit einer Funkfernbedienung Ihren Teleskoplader flexibel von außerhalb steuern, ihn aber nicht bewegen. Sie können also von außerhalb die Last mit einem Kran aufnehmen, die Last in die Höhe befördern und abstellen. Auch das Steuern einer Arbeitsbühne oder eines Arbeitskorbes über eine Fernbedienung ist oft von Vorteil. Zudem genießen Sie den Vorteil, Waren ohne einen Einweiser aufnehmen zu können. Von außen haben Sie meist eine bessere und leichtere Sicht auf Ihre Lasten.

 


 

Welche Ausstattungsvarianten für Teleskoplader gibt es?

Teleskoplader mit Drehkranz

Gemeint ist hier ein Teleskopstapler, der über einen rotierenden Oberbau verfügt - ein Roto-Teleskopstapler. Ein Teleskoplader mit einem Drehkranz kann einem starren Teleskoplader oft um einige Vorteile voraus sein. Zum Beispiel wird Ihnen ggf. lästiges Umpositionieren erspart, wodurch Sie Zeit sparen und somit sehr viel effizienter arbeiten können als wenn Sie einen starren Teleskoplader nutzen.

 

Teleskoplader mit Zapfwelle

Manche Teleskoplader verfügen über eine Zapfwelle. Oft wird sie als Anbaugerät bezeichnet. Allerdings ist sie, genau genommen, kein Anbaugerät für einen Teleskoplader, sondern eine Aufnahmevariante für ein Anbaugerät an einen Teleskoplader. Teleskoplader mit einer Zapfwelle werden vorrangig in der Landwirtschaft und im Anbau als Verbindungsstück benötigt, wenn Sie den Teleskoplader als Zugmaschine nutzen möchten. 

 


 

Unfälle mit Teleskopladern

Leider kommt es immer wieder zu Unfällen mit einem Teleskopstapler. Dabei gehören zu den meisten Unfallereignissen zum Beispiel, dass Personen oder Hindernisse mit einem Teleskoplader angefahren werden oder, dass der Lastschwerpunkt des Teleskopladers nicht beachtet wird oder man vergisst, dass die Tragfähigkeit sich mit Ausfahren des Teleskoparmes verringert und der Teleskoplader umstürzt.

 

In anderen Fällen waren die Lasten nicht richtig gesichert oder die Anbaugeräte nicht ordentlich montiert, die Last fiel herunter. Auch die nicht ordnungsgemäße Reparatur eines Teleskopstaplers oder seines Anbaugerätes führten zu Unfällen.

 

Nicht selten kommt es dazu, dass der Bediener einen Fehler macht, sei es durch Unwissenheit, Untauglichkeit oder durch Fahrlässigkeit. Strengstens verboten ist zudem auch, zu Recht, das Mitführen anderer Personen.

 

Oft werden Sicherheitsvorkehrungen nicht getroffen, Regeln nicht beachtet oder sie basieren auf einem Fehler vom Bediener. Natürlich ist es so, dass bei der Arbeit mit einem Teleskopstapler, jedes Kleinteil tausendmal zu beachten und zu überprüfen ist, aber man darf auch nicht vergessen, mit welcher Macht man hier hantiert und welche Gewichte hier transportiert werden.

 

Oft sind Bediener nicht dazu in der Lage die jeweilige Tätigkeit auszuführen. In anderen Fällen werden Kontrollen der Anbaugeräte und der korrekten Anbringung an den Teleskoplader unterlassen. Prüfungen werden unterlassen oder Personen halten sich nicht daran, den Gefahrenbereich zu meiden. Lasten werden über den Köpfen anderer Mitarbeiter hinweg transportiert, Abstände zu Hausmauern werden nicht eingehalten oder es kommt dazu, dass äußere Einflüsse nicht eingehend beachtet werden.

 

Eine große Gefahr stellt z.B. auch elektrischer Strom dar, wenn Arbeiten mit einem Teleskoplader nahe an elektrischen Leitungen erfolgen müssen oder in der Nähe von Sendeanlagen, in denen die Hochfrequenzstrahlung besonders hoch ist. Auch das Arbeiten bei starkem Wind kann, in der Regel, äußert gefährlich sein und vor allem für Arbeiten innerhalb einer Arbeitsbühne ein wirklich lebensbedrohliches Problem werden.

 

Das Arbeiten innerhalb einer Arbeitsbühne ist generell immer gefährlich. Nicht nur, dass das Personal über die Brüstung fallen könnte, sondern vor allem, wenn es zu Kollision mit anderen Fahrzeugen oder mit Hausmauen etc. kommt.

 

Überwinden Sie mit einem Teleskoplader, der eine Arbeitsbühne angebaut hat ein Hinderniss, in Form einer Stufe z.B. federt der Teleskoparm sehr stark, sobald die hinteren Räder des Teleskoparmes diese Kante auch überwunden haben. Befindet sich nun eine Person in diesem Arbeitskorb, würde diese, durch die Federung des Teleskopladers, aus dem Arbeitskorb rauskatapultiert werden. Man spricht in diesem Fall von einem Katapulteffekt.

 

Selbst das Ein- und Aussteigen in oder aus einen Teleskopstapler heraus führt oft zu einem Unfall durch Stolpern oder Ausrutschen. Aus der Höhe oft ein Sturz mit Folgen.

 

Deshalb gilt: Befolgen Sie immer die Regeln. Kontrollieren Sie Ihre Maschine und alle Arbeits,- und Anbaugeräte auf Mängel und korrekter Anbringung. Machen Sie niemals Abstriche in puncto Sicherheit!

 

 


 

Teleskopstapler als Zugmaschine nutzen

Teleskopstapler und Teleskoplader sind genauso wie auf Baustellen auch in der Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. In der Landwirtschaft oder im öffentlichen Straßenverkehr wird der Teleskopstapler auch gerne als Zugmaschine eingesetzt.
Wenn Sie einen Teleskoplader als Zugmaschine und nicht als selbstfahrende Arbeitsmaschine nutzen, müssen mindestens folgende Punkte gegeben sein:

 

  • Der Betrieb muss über die Vorderachslenkung des Teleskopladers erfolgen
  • Der Oberwagen muss mechanisch gesperrt sein, das heißt, er darf sich nicht nach rechts oder links bewegen lassen
  • Während der Fahrt dürfen keine Lastgabeln in Form von Gabelzinken verwendet werden
  • Die rechtlichen Richtlinien und Vorgaben müssen beachtet werden

 

Teleskoplader zulassen - Unterschiede

Teleskoplader und Teleskopstapler können zum einen als selbstfahrende Arbeitsmaschine oder aber als Zugfahrzeug zugelassen werden. Hierdurch ergeben sich rechtliche Veränderungen. Vom Gesetzgeber her sind die Maschinen jedoch erst einmal gleich zu betrachten, denn sie sind für ihn beide, zu allererst, erst mal selbstfahrende Arbeitsmaschinen, da sie laut Fahrzeugzulassungsverordnung erst einmal ein Kraftfahrzeug darstellen. Ihre Bauart und die mit dem Stapler fest verbundenen Einrichtungen sind in erster Linie dazu da, um Arbeiten verrichten zu können und nicht, um Personen zu befördern oder um Güter zu transportieren.


Sie können Ihren Teleskoplader als Zugmaschine oder als selbstfahrende Arbeitsmaschine zulassen.

 

Ausnahmegenehmigung

Nutzen Sie Ihren Teleskopstapler mit oder ohne Anhänger kann es durchaus möglich sein, dass Sie für Teleskoplader, die über 20 km/h fahren können und im Straßenverkehr genutzt werden, eine Ausnahmegenehmigung benötigen.

 

Eine Ausnahmegenehmigung ist immer dann notwendig und unabdingbar, wenn der Teleskoplader oder Teleskopstapler in irgendeiner Form von seiner Norm abweicht, sei es, dass er länger, breiter, höher oder schwerer ist. Um eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, müssen Sie das zuständige Straßenverkehrsamt kontaktieren.

 

Teleskoplader für den Straßenverkehr zulassen

Für den öffentlichen Straßenverkehr ist es notwendig, dass ein Teleskoplader, dessen Maximalgeschwindigkeit über 20 km/h liegt, von der zuständigen Zulassungsbehörde freigegeben wird. Ihr Teleskoplader benötigt ein gültiges Kennzeichen. Dieses erhalten Sie, wenn Sie eine Betriebserlaubnis in Form einer allgemeinen ABE oder eine Einzelbetriebserlaubnis für Ihren Teleskoplader oder Teleskopstapler vorlegen können. In der Regel erhalten Sie die ABE vom Hersteller. Für den Fall, dass keine ABE vorhanden ist, besteht die Möglichkeit eine Einzelbetriebserlaubnis ausgestellt zu bekommen.

 

Wenn Sie einen Teleskoplader oder Teleskopstapler im Straßenverkehr nutzen möchten, dessen Höchstgeschwindigkeit aufgrund seiner Bauweise und Konstruktion unter 20 km/ liegt, benötigen Sie kein amtliches Kennzeichen. Allerdings ist es trotzdem notwendig ein Halter-Kennzeichen anzubringen und zusätzlich eine Kennzeichnung, die die baubedingte Höchstgeschwindigkeit preisgibt.

 


 

Führerschein für einen Teleskopstapler

Immer wieder werden wir gefragt “Welchen Führerschein benötigt man für einen Teleskopstapler.” In der Vergangenheit war es so, dass wenn man einen Staplerführerschein gemacht hatte, der eine zusätzliche Unterweisung für Teleskopstapler dokumentiert hatte, einen Teleskopstapler fahren durfte.Führerschen für Teleskoplader von wagner

 

Im April 2016 kam dann eine Änderung mit der neuen DGUV-Verordnung, die besagte, dass diese Regelung nur noch bis April 2018 gültig ist und alle, die vor dem 01.04.2016 diesen Eintrag noch nicht hatten, eine zusätzliche Prüfung für das Führen eines Teleskopstaplers ablegen mussten.

 

Ab April 2018 läuft die Frist aus. Alle, die dann “nur” einen Gabelstapler-Führerschein besitzen, egal wie lange schon, müssen eine separate Prüfung vollziehen und einen gesonderten Führerschein für Teleskopstapler bei sich führen.

 

Dieser Führerschein bezieht sich nur auf den innerbetrieblichen Transport. Nur mit diesem Führerschein darf ein Teleskopstapler im öffentlichen Straßenverkehr nicht geführt werden. Die Führung eines Teleskopladers im Straßenverkehr benötigt zwingend einen Führerschein, der die Klasse L enthält. In der Regel ist dieses bei dem Erwerb des PKW-Führerscheins inkludiert und ermöglicht Ihnen das Führen eines Teleskopladers innerhalb des Straßenverkehrs mit einer Geschwindigkeit von 6 - 25 km/h.

 

Führen eines Teleskopladers innerhalb des Straßenverkehrs

L-Führerschein 6 - 25 km/h:

Hier ist es nicht wichtig, welches Gesamtgewicht der Teleskoplader oder der Teleskopstapler aufweist. Auch ist unwesentlich, wie schnell in dem jeweiligen Bezirk gefahren werden darf und wo die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen - zu beachten ist, wie schnell der Teleskoplader oder Teleskopstapler aufgrund seiner Bauweise und Konstruktion überhaupt fahren kann. Dies ist die sogenannte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit.

 

Führen eines Teleskopladers über 25 km/h im Straßenverkehr - T-Führerschein

Führerschein Klasse B - für Teleskoplader bis 3500 kg

Nutzen Sie einen Teleskoplader oder einen Teleskopstapler, der aufgrund seiner Bauweise und Konstruktion mehr als 25 km/h fahren kann, benötigen Sie innerhalb des Straßenverkehrs mindestens einen Führerschein der Klasse B, wenn Ihr Teleskoplader maximal 3500 kg wiegt.

 

Führerschein Klasse C - für Teleskoplader über 3500 kg, 21 Jahre

Um einen Teleskoplader oder Teleskopstapler zu führen, der mehr als 3500 kg wiegt, benötigen Sie innerhalb des Straßenverkehrs den Führerschein der Klasse C, der ab dem 21. Lebensjahr erworben werden kann.

 

Führerschein Klasse C1 - für Teleskoplader über 3500 kg, 18 Jahre

Den Führerschein der Klasse C1 benötigen Sie, wenn Sie unter 21 Jahren sind und einen Teleskoplader oder Teleskopstapler innerhalb des Straßenverkehrs nutzen möchten, der über 3500 kg wiegt und schneller als 25 km/h fahren kann.

 

Erwerben Sie den Führerschein der Klasse B, C, C1 oder T verfügen Sie automatisch über den L-Führerschein, der Ihnen in Kombination mit der Fahrerlaubnis Klasse B erlaubt einen Teleskopstapler oder Teleskoplader außerhalb eines Betriebes im öffentlichen Straßenverkehr nutzen zu dürfen.

 

Wenn Sie einen Teleskoplader oder Teleskopstapler nutzen, der aufgrund seiner Bauweise und Konstruktion maximal 6 km/h fahren darf, benötigen Sie im  innerbetrieblich Verkehr einen Führerschein (Befähigung) nach DGUV 308-009.

 

Wichtig: Der L- und auch der T-Führerschein dürfen bereits ab einem Alter von 16 Jahren erworben werden. Alleine einen Teleskoplader oder Teleskopstapler führen benötigt jedoch einen Befähigungsnachweis und dieser gilt erst ab Vollendung des 18. Lebensjahres! Heißt, bevor Sie nicht volljährig sind, dürfen Sie auch mit Führerschein keinen Teleskoplader und Teleskopstapler im Straßenverkehr führen! 

 


 

Führerschen für Teleskopstapler von Wagner

Kosten eines Führerscheines für einen Teleskopstapler

Wir, von WAGNER, bieten Ihnen nur den Führerschein zum Führen eines Teleskopstaplers und Teleskopladers für den innerbetrieblichen Transport und die innerbetriebliche Nutzung

 

Kosten eines Führerscheins für starre Teleskoplader, Stufe 1 -
375 Euro zzgl. MwSt.

An der ersten Stufe der Schulung für Teleskopstapler und Teleskoplader können Sie ohne Vorkenntnisse teilnehmen. Die Schulungszeit beträgt zwei Werktage. Sie werden in der Theorie und Praxis ordnungsgemäß für die Führung eines Teleskopstaplers und Teleskopladers geschult und erhalten nach der Abschlussprüfung Ihre Fahrerlaubnis für den starren Teleskopstapler.

 

Kosten eines Führerscheins für drehbare Teleskoplader, Stufe 2a -
185 Euro zzgl. MwSt.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Schulung ist die Absolvierung und das Bestehen der Abschlussprüfung Stufe 1, starre Teleskoplader.

 

Die Schulungsdauer beläuft sich auf einen Tag. Auch hier werden Sie in der Theorie und der Praxis umfänglich und ordnungsgemäß geschult und erhalten nach Bestehen der Abschlussprüfung des Führerschein zum Führen eines drehbaren, oder rotierenden Teleskopstaplers (Roto-Teleskopstapler).

 

Kosten eines Führerscheins für Teleskoplader mit Arbeitskorb, Stufe 2b -
185 Euro zzgl. MwSt.

Um an dieser Schulung teilzunehmen, benötigen Sie zwingend den Führerschein der Stufe 1, starre Teleskopstapler. Die Schulung nimmt einen Werktag in Anspruch. Auch hier werden Sie durch geschultes Fachpersonal in der Praxis und Theorie geschult und erhalten nach erfolgreicher Absolvierung der Prüfung Ihren Führerschein zum Führen eines Teleskopstaplers mit Arbeitskorb.

 

Kosten eines Auffrischungskurses für Teleskoplader
85 Euro zzgl. MwSt.

Die Fahrerlaubnis für Teleskopstapler und Teleskoplader sollte einmal im Jahr aufgefrischt werden. Die Auffrischung dient der Unfallverhütung und ist keine Pflicht.
Die Dauer des Auffrischungskurses für das Führen von Teleskopstaplern beträgt einen halben Werktag.

 

Wir von WAGNER schulen seit mehr als zwei Jahrzehnten und bieten zahlreiche Schulungen für verschiedene Maschinen an. Um mehr zu erfahren, folgen Sie einfach einem der folgenden Punkte:

 

 

Interessieren Sie sich für den Schulungsablauf?

 

Die nächsten freien Schulungstermine finden Sie hier:

 

Haben Sie Fragen oder würden sich gerne zu einer Schulung anmelden?
Kontaktieren Sie uns per Anmeldeformular (zu finden in den jeweiligen Schulungen), per Email schulung@wagner-haltern.de oder rufen Sie uns an unter 02364 - 920 949. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist Sven Hellmuth.

 


 

Teleskopstapler mieten - bei WAGNER

Der Preis, um sich einen Teleskoplader oder einen Teleskopstapler anzuschaffen, ist oftmals sehr hoch. Wenn es ein Neugerät ist, haben Sie zwar ein Gerät mit Garantie und ohne gelaufene Arbeitsstunden, doch zu einem sehr hohen Preis - die Anschaffung eines gebrauchten Gerätes ist sehr viel günstiger, allerdings haben Sie hier eine Baumaschine, von der Sie nicht zwingend wissen wie man in der Vergangenheit mit ihr umgegangen ist.  Teleskopstapler von Wagner

 

Wenn Sie nicht zwingend täglich und immer wiederkehrend mit einem Teleskopstapler arbeiten müssen, der in seiner Größe und Tonnage immer und immer wieder genutzt wird, wie z.B. in der Landwirtschaft, in der der Teleskopstapler immer wieder für ein- und dieselbe Arbeit verwendet wird, lohnt sich die Anschaffung eines Teleskopstaplers oftmals nicht.

 

Wenn Sie ihn nur mal für eine Baustelle benötigen und nicht wissen, ob die nächste Baustelle ihn in seiner Tonnage und Ausführung auch eben genauso verwenden kann, sollten Sie darüber nachdenken, einen Teleskopstapler oder einen Teleskoplader zu mieten.

 

Mieten Sie einen Teleskoplader bei WAGNER bekommen Sie einen Teleskoplader zur Verfügung gestellt, der versichert ist, Ihnen geliefert und auch wieder bei Ihnen abgeholt wird, den Sie nicht anmelden und zulassen müssen und der genau den Anforderungen entspricht, für die Sie ihn benötigen, ausgestattet mit dem passenden Anbaugeräten für Ihren Einsatzzweck. Sie müssen keine jährlichen Prüfungen vornehmen, haben für diese und für Versicherungen nicht zu zahlen.

 

Mit uns an Ihrer Seite verfügen Sie über einen kompetenten und fachlichen Partner, der darauf bedacht ist, Ihnen eine nachhaltige Lösung anzubieten und Sie gerne bei Ihrem Vorhaben berät. 

 

Wir, von Wagner, sind seit über 25 Jahren am Markt. Im logistisch gut gelegenen Haltern am See haben wir unseren Sitz an der Grenze zum Münsterland im Herzen vom Ruhrgebiet mitten in NRW. Wir sind gut erreichbar und liegen direkt an den Autobahnanbindungen A43 und A52. 

 

Wir sind weitläufig bekannt, nicht nur die nahe Umgebung kennt uns. Wir haben uns in ganz Deutschland einen Namen gemacht. Unsere Kunden wissen was sie an uns haben, schätzen unsere kurze Reaktionsmöglichkeit und die Kenntnis unseres Fachpersonals sehr. Teleskopstapler von Wagner mieten

 

Wird sind nicht immer genau einen Euro günstiger, als all unsere Konkurrenten aber wir sind in der Lage Ihnen nahezu jeden Teleskopstapler und Teleskoplader zu verschaffen, den Sie auf dem deutschen und internationalen Markt finden - inklusive Anbaugeräte etc.

 

Wir bieten Ihnen die optimale Baumaschine in einer sehr guten Qualität zu fairen und preiswerten Konditionen. 

 

Wir sind bundesweit und sogar international tätig, wir verfügen über eine schnelle Reaktionsmöglichkeit, teilweise sind sogar Lieferungen am nächsten Tag möglich, wir können Sie beraten - kostenlos und vor allem kompetent - zusammen mit uns finden Sie Lösungen, die Sie mit dem richtigen Teleskopstapler ausgestattet und uns unser Geld ehrlich verdienen lässt. Wir sind auf guten Service bedacht. Schlechte Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitet sich schneller als Gute - nicht umsonst existieren wir seit über 25 Jahren!

 

Diese Mietgeräte könnten Sie ebenfalls interessieren:



Ihr Direktkontakt:
Herr Sven Hellmuth
+49 02364-9209-49
vCard Live-Chat Rückrufservice

Unsere Hotline Sie erreichen uns von 08:00 bis 17:00 Uhr  +49 2364 920930